Downgrade für München – Lufthansa streicht First Class zu 11 Zielen

Nachdem zunächst Frankfurt und Düsseldorf von Streichungen des First Class Angebots betroffen waren, dehnt Lufthansa die Sparpolitik auf München aus.
Zehn in München stationierte Airbus A330-300 werden über keine First Class-Kabine mehr verfügen. Es sind Flüge nach Miami, New York JFK, Vancouver, Touronto, Denver, Washington, Charlotte sowie gen Osten nach Delhi, Mumbai, Riyadh und Tehran betroffen. Auf diesen Flügen wird ab spätestens 26. März 2017 keine First Class mehr angeboten. Es gibt hierzu noch keine offizielle Verlautbarung von Lufthansa, aber im Reservierungssystem ist die Buchung der First Class bereits nicht mehr möglich.
Sehr schade, dann gehören solche Flugerlebnisse in der Lufthansa First Class zu einigen Zielen der Vergangenheit an, zumindest ab München.

3 comments

  • Auch dies kann man wiederum als Leistungsabbau am Kunden bezeichnen und ich finde dieses Vorgehen sehr schade. Werde mir zukünftig doppelt überlegen mit welcher Airlines ich fliegen werde. Die asiatischen Airlines rüsten auf und die Europäischen ab.

  • So bekommt Lufthansa bestimmt keine 5 Stern .Mir hat das Produkt First Class Interkontinal gut gefallen .Besonders im A 380 auf der Strecke Singapore /Frankfurt.

  • C . Wer noch etwas Verstand hat, findet bessere und erst recht günstigere Alternativen. Die Ruhnau Generation stirbt doch aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.