Review: Executive Lounge im Hilton Financial District, San Francisco

Hotels in San Francisco sind generell unverschämt teuer; nur an ganz wenigen Tagen im Jahr findet man erträgliche Preise.

Wir waren diesbezüglich flexibel genug – so konnten wir ein Zimmer im Hilton Financial District für ca. 100 USD erhalten (einen Tag früher hätte es noch 400 USD gekostet).

Es gab auch noch ein Upgrade auf ein Executive Zimmer in den obersten Stockwerken, und damit war das Preis/Leistungs-Verhältnis endgültig erfreulich.

Die Lounge befindet sich auf der 26. Etage und besteht eigentlich nur aus einem Raum:

Wie man sieht, handelt es sich um die typische Lounge-Einrichtung amerikanischer Hilton Hotels. Positiv zu vermerken ist natürlich die Aussicht auf die Stadt, selbst die extrem dreckigen Fenster konnten diese nicht mindern.

Am Ende des Raumes befindet sich ein Büffetbereich zur Selbstbedienung:

Abends gibt es ein kleines Büffet mit täglich wechselnden warmen Speisen – wenn man nicht anspruchsvoll ist, durchaus ok.

Abendliches Büffet

Alkohol nur gegen Bezahlung

Sehr erfreulich: Wenn man nachts in die Lounge kommt, um sich eine Cola zu stibitzen, wird man mit einer sehr schönen Auswahl an Süssigkeiten und Salzigkeiten konfrontiert – nettes Betthupferl…

Das Frühstücksangebot ist durchschnittlich – falls statusbedingt die Möglichkeit besteht, sollte man auf alle Fälle das deutlich vielfältigere Büffet im Erdgeschoß besuchen. In der Lounge stellt sich das Breakfast wie folgt dar:

Und hier noch allgemeine Infos:

Fazit: Toller Ausblick und M & Ms in der Nacht, ansonsten solider Durchschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.