Tolles Produkt: die Qatar Airways Business Class im Airbus A350

Nur wenige Tage nach meiner Rückkehr aus Abu Dhabi wo ich mich als VIP Besucher des Grand Prix mal wichtig fühlen durfte (ausführliche Berichterstattung mit vielen Fotos gibt es hier und hier), stand schon die nächste Reise an. Und zwar nach Südafrika!

Der Luxus Reiseveranstalter Windrose und das Fremdenverkehrsamt von Südafrika hatte eingeladen, die Beförderung wurde freundlicherweise von Qatar Airways übernommen.

Und da ich ab München flog, durfte ich erstmals den Airbus A350 von Qatar Airways erleben. Dieses Erlebnis möchte ich natürlich mit Ihnen teilen:

Nach einem unspektakulären Check-In ging es zur British Airways Lounge im Terminal 1 die von Qatar Airways mitgenutzt wird, vermutlich aber mit Bauchschmerzen. Denn der dort gebotene Standard ist eher unterdurchschnittlich – die Lounge müsste zumindest mal wieder renoviert werden.

Essen in der BA Lounge München

Essen in der BA Lounge München

Trinken in der BA Lounge München

Trinken in der BA Lounge München

Sitzen in der BA Lounge München

Sitzen in der BA Lounge München

Erfreulicherweise habe ich in der Lounge schon die ersten Mitreisenden getroffen – zusammen sollten wir in den nächsten Tagen sehr viele grossartige Erlebnisse teilen.

Aber jetzt haben wir erstmal eine Flugkabine geteilt, nämlich die eines Airbus A350 von Qatar Airways. Ein wunderbares Flugzeug, eine perfekte Business Class. Alles hier fühlt sich sehr grosszügig an, besser noch als in der Boeing 787 die zwar den gleichen Sitz, aber eine etwas andere Kabinenaufteilung hat. Wen es interessiert, der kann hier (Amsterdam-Doha) und hier (Doha-Amsterdam) ausführliche Tripreports über meine Flüge in der Boeing 787 lesen.

Nun aber zurück zu unserem Flug in der A350 von München nach Doha. Die Kabine ist sehr luftig, und wird durch eine grosse, offene Fläche im Eingangsbereich aufgelockert und zweigeteilt. Ich hatte einen Einzelplatz am Fenster (die Maschine ist 1-2-1 konfiguriert) und kann nur in den höchsten Tönen schwärmen. Der Sitz wirkt sehr durchdacht und bietet viel Platz, viel Beinfreiheit, viele Ablagefächer, einen riesigen Tisch und alle möglichen Anschlüsse für moderne Geräte. Alles in hochwertigster Anmutung und dabei einfach und intuitiv bedienbar.

Mein Sitz

Mein Sitz

Und nochmal mein Sitz

Und nochmal mein Sitz

Mein Champagner vor dem Start.

Mein Champagner vor dem Start, kombiniert mit einem heissen Tuch.

 

Auf dem Weg zur Startbahn: unverkennbar A350

Auf dem Weg zur Startbahn: unverkennbar A350

 

Start in die Abendsonne...

Start in die Abendsonne…

 

Der hintere Kabinenteil - die Auslastung war eher bescheiden...

Der hintere Kabinenteil – die Auslastung war eher bescheiden…

Kabinenansicht

Kabinenansicht – der offene Empfangsbereich lockert die Kabine sehr schön auf.

kabine

Der vordere Kabinenbereich.

Während des Fluges war für beste Unterhaltung gesorgt. Monitor und Kopfhörer waren sehr gut, die Auswahl an Filmen und Musik ebenso. Die sehr informative Airshow war ein guter Zeitvertreib, die diversen Aussenkameras ein noch viel besserer.

Airshow

Airshow

Aussenkamera: wir rollen zum Start.

Aussenkamera: wir rollen zum Start.

Aussenkamera: Start

Aussenkamera: Start

Das kulinarische Angebot stellte sich wie folgt dar:

Nach dem Start: Champagner und Nüsse

Nach dem Start: Champagner und Nüsse

Vorspeise

Vorspeise

Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe

Hauptspeise: Prawns mit Reis

Hauptspeise: Prawns mit Reis

Eis zum Dessert

Eis zum Dessert

Was gibt es sonst noch zu erzählen?

Es gibt bei Flügen unter 6 Stunden kein Amenity Kit mehr; man findet aber alles notwendige auf den Toiletten.

Toilette

Toilette

Zahnbürsten und Rasierer

Zahnbürsten und Rasierer

Heisse Tücher gibt es zweimal – vor dem Start und nach dem Essen.

Blick aus dem Fenster

Blick aus dem Fenster

Vor dem Weiterflug nach Kapstadt ging es dann in die Al Mourjan Business Lounge – immer wieder sehr beeindruckend.

Eingang zur Al Mourjan Business Lounge

Eingang zur Al Mourjan Business Lounge

Restaurant in der Al Mourjan Business Lounge.

Restaurant in der Al Mourjan Business Lounge.

P1910230(1)

Al Mourjan Business Lounge

Al Mourjan Business Lounge

P1910257(1)

Al Mourjan Business Lounge

Al Mourjan Business Lounge

Restaurant-Bereich auf der Hauptebene

Restaurant-Bereich auf der Hauptebene

Botanik in der Al Mourjan Business Lounge

Botanik in der Al Mourjan Business Lounge

Viele Sitzplätze...

Viele Sitzplätze…

Zum Abschluss noch ein paar Impressionen von unserem Aufenthalt in Südafrika, wer sich nur für den Flug interessiert hat möge das Lesen nun abbrechen.

Bunte Häuser in Kapstadt

Bunte Häuser in Kapstadt

Mit dem Hubschrauber zu einem Weingut fliegen, inkl. Flug über Kapstadt.

Mit dem Hubschrauber zu einem Weingut fliegen, inkl. Flug über Kapstadt.

Weingut Grande Provence

Weingut Grande Provence

Seltener Anblick: leeres Glas...

Seltener Anblick: leeres Glas…

Touristenfoto in Kapstadt

Touristenfoto in Kapstadt

Kapstadt bei Nacht

Kapstadt bei Nacht

Unser Hotel: One & Only Capetown

Unser Hotel: One & Only Capetown

Johannesburg

Johannesburg

Was ist Ihr Wunsch ???

Was ist Ihr Wunsch ???

Strassenszene Johannesburg

Strassenszene Johannesburg

Konzert im angesagten Club..

Konzert im angesagten Club..

Erfolgreich gelandet: Ankunft in der Marataba Lodge

Erfolgreich gelandet: Ankunft in der Marataba Lodge

Ready for lunch...

Ready for lunch…

Sehr luxuriöse Unterbringung

Sehr luxuriöse Unterbringung

Balkon mit Aussicht

Balkon mit Aussicht

Wie es sich auf einer Lodge nunmal so gehört, sind wir durch die Landschaft kutschiert worden und konnten unterwegs etliche Lebewesen sehen die man sonst nur aus Tierparks kennt:

Tier

Giraffe

Nashorn mit Vögeln drauf

Nashorn mit Vögeln drauf

Augen im Wasser

Augen im Wasser

Ein Löwe

Ein Löwe

Sunset Zebras

Sunset Zebras

Weil eine Pirsch hungrig macht gab es dann noch ein wunderschönes Abendessen unter freiem Himmel:

Sehr schön....

Sehr schön….

Am nächsten Tag ging es dann wieder via Doha nach München – mehr dazu demnächst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 comments

  • Hallo Matthias

    Ganz herzlichen Dank für deinen sehr ausführlichen Bericht. Es ist immer sehr erfrischend deine Berichte zu lesen und ich freue mich schon auf die nächsten Zeilen von dir. Sag, hast du auch schon einen Bericht über die Singapore Business Class geschrieben, oder hasbe ich diesen übersehen? Ich fliege im September an BKK nach SIN und weiter nach FRA.

    Viele Grüsse und take care,
    Guido

  • Singapore Business bin ich schon lange nicht mehr geflogen. Ist in nächster Zeit auch nicht geplant…

  • Ich finde die Beiträge immer sehr spannend. Bitte in den Verteiler aufnehmen. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.